Anleitung

Ein Spiralschneider ist ein Muss für jeden Haushalt, denn er vereinfacht das Zubereiten von leckeren und zugleich optisch tollen Speisen. Vor allem ist er auch eine tolle Hilfe, Menschen und vor allem Kindern, welche ungern Gemüse essen, Gemüse allein schon durch die Form und die Optik schmackhaft zu machen.

Nach dem Anspitzer-Prinzip schneidet ein Spiralschneider das Obst, Gemüse, Käse oder die Wurst in wenigen Sekunden zu Spaghetti-Artigen Streifen, welche ideal für Speisen oder als Dekoration geeignet sind. Zudem sind durch verschiedene Messer auch unterschiedliche Schnittgrößen möglich. Es gibt 2 verschiedene Arten von Spiralschneider-Geräten, zum einen die größeren Geräte mit einem Hebel zum Drehen, bei welchen das Gemüse in einer Haltevorrichtung fixiert wird. Die geschnittenen Spiralen werden  in einen integrierten Behälter hineingeführt. Zum anderen gibt es kleinere Geräte, welche kompakt auf der Hand benutzt werden können.

Die Spiralschneider-Geräte sind zudem durch das intelligente Produktdesign äußerst sicher bei der Handhabung, somit werden Verletzungen zuverlässig verhindert. Die Reinigung der Spiralschneider ist kinderleicht und sind allesamt Spülmaschinengeeignet.

  • Gemüse oder Obst vorbereiten (waschen und Stiel entfernen)
  • Spiralschneider zur Hand nehmen
  • Gemüse je nach Vorliebe in den gewünschten Trichter stecken
  • Nach Anspitzer Prinzip drehen und leichten Druck ausüben
  • Restehalter benutzen um die Finger zu schützen und um den Verschnitt zu reduzieren

Videoanleitung:

Mit dem Spiralschneider sind im Nu Gemüsespaghetti aus Möhren, Rettich, Zucchinis und vielen anderen Gemüsesorten gezaubert. Die 2 x 3 mm oder 3,5 x 5 mm Spiralen (beim Spirelli) eignen sich hervorragend zur Kreation von Gemüsepfannen oder Nudelgerichten oder zur Dekoration von Servierplatten. Die Kombination aus Kunststoff und Edelstahl ermöglicht zudem eine einfache Reinigung in der Spülmaschine.